Der rätselhafte Inle See

LOLEI TRAVEL - Die Stupas von KakkuAls wir uns für Myanmar entschieden haben, war der Inle See logischerweise weit oben auf unserer Liste. Die Berge, die schwimmenden Gärten und die berühmten Einbeinruderer. Die Pagode der springenden Katzen, ist wahrscheinlich die kurioseste Sehenswürdigkeit. Es war zumindest für uns der Fall! Alle diese Attraktionen machen den Inle See zu einem sehr interessanten und einzigartigen Ort. Es ist eine Gegend mit unglaublich viel Charme. Einem Charme, der seinesgleichen sucht! Mit dem Besuch von Kakku allerdings, haben wir dem Ganzen noch die Krone aufgesetzt. Ein atemberaubender Ort!

Kakku

LOLEI TRAVEL - Verzierungen in KakkuNachdem wir also all diese mysteriösen Orte des Inle Sees besucht hatten fragten wir uns: Wohin als nächstes? Während wir also durch die Strassen von Nyaung Schwe spatzierten, sahen wir ein Foto von Kakku. Ein Foto auf welchem hunderte Stupas zu sehen waren. Nachdem wir etwas mehr über den Ort herausgefunden hatten wussten wir, dass nicht viele Touristen dorthin fahren. Dieser Ort war also genau der richtige für uns!

Der Weg nach Kakku ist herausfordernd aber wunderschön. Er führt über holprige Strassen durch die Hügel des Shan States. Auf dem Weg haben wir einen lokalen Markt besucht. Die Menschen sind unglaublich freundlich und farbig angezogen. Die meisten Kinder und die Mehrheit der Erwachsenen trägt ihr spezielles Gesichtsmake-up. Dies ist eine Kunst für sich und Momente, welche wir lieben. Einfach weil wir auf völlig unerwartete Schönheit treffen. Und diese Momente möchten wir mit Euch auch teilen. Wenn man unterwegs ist, sollte nicht alles verplant sein. Überraschungen sind immer wundervoll. Bestes Beispiel dafür ist Kakku!

Ein Wunder aus Stupas

LOLEI TRAVEL - Pa-O Guide in KakkuIn Kakku treffen wir unseren lokalen Guide. Es ist eine junge Frau in traditioneller Pa-O Tracht. Sie begleitet uns und erklärt uns alles über Kakku. Wir erfahren zum Beispiel, dass es in Kakku 2478 Stupas gibt. Der Anblick dieser Stupareihen is eindrücklich. Eine Stupa ist 40 Meter hoch, während eine andere mit einen ausgewachsenen Baum verwachsen scheint. Alle sind in traditioneller Architektur errichtet. Die Details der Dekorationen sind atemberaubend.

Wir hätten stundenlang durch dieses Labyrinth gehen können. An jeder Ecke gab es etwas neues zu entdecken. Unser Pa-O Guide hauchte dem ganzen Leben ein. So viel wusste Sie zu erzählen. Wer hätte gedacht, dass dieser Tag so lehrreich wird? Wer hätte gedacht, dass sich unsere Augen so sattsehen werden heute? Alles wegen eines spontanen Entscheides etwas zu tun, was nicht jeder andere auch tut.

Ja, Südostasien ist weiterhin voll mit Überraschungen!